Bei Trennungen kommt es häufig zu stärkeren Konflikten, die ohne eine professionelle Vorgehensweise nicht zu beheben sind. Auch hierbei können wir Ihnen mit einer Mediation weiterhelfen.

Die Mediation ist ein freiwilliges und außergerichtliches Verfahren, bei dem Sie mit Unterstützung von Mediatoren Ihre Konflikte bearbeiten. Sie als Eltern bestimmen die Themen der Mediation. Dabei soll der Blick auf die Gegenwart und auf die Zukunft gerichtet werden. Die Mediatoren leiten und strukturieren das Verfahren und helfen Ihnen, für sich und Ihre Kinder individuelle Lösungen zu finden. Am Ende münden die Gespräche in einer schriftlichen Vereinbarung, die für beide Elternteile verbindlich ist.

Unsere Vorgehensweise bei einer Mediation:

1. Vorabgespräch

Sie als Eltern werden beide jeweils zu Einzelgesprächen eingeladen.

2. Einführung und Kontrakt

Im ersten gemeinsamen Gespräch werden Sie über den Ablauf und die Rahmenbedingungen für die Mediation informiert. Diese werden zusätzlich in einem Mediationsvertrag festgehalten.

3. Themensammlung

In dieser Phase geht es um die Sammlung und Gewichtung von Themen, die im weiteren Verlauf der Mediation behandelt werden sollen.

4. Interessen und Bedürfnisse

Ihre hinter den genannten Themen liegenden Bedürfnisse, Motive und Werte werden gemeinsam herausgearbeitet.

5. Optionenbildung

Auf Basis der vertieften Einsichten in die Interessen des jeweils anderen Elternteils werden nun Vorschläge für verschiedene Lösungsmöglichkeiten im Umgang mit den Kindern erarbeitet.

6. Verhandeln und Vereinbaren

Abschließend werden die von Ihnen erstellten Optionen verhandelt und alltagstaugliche Lösungen vereinbart, die gemeinsam in einem Vertrag festgehalten werden. Wir erstellen keine Gutachten für gerichtliche Entscheidungen, sowie bei nichteinvernehmlichen Entscheidungen zwischen den Eltern, z. B. bezüglich des Verbleibs Ihrer Kinder.

Hinweis: Wir arbeiten mit zwei Mediator:innen und sind allparteilich und neutral. Eine Sitzung dauert 60 bis 90 Minuten. Selbstverständlich unterliegen wir auch in diesem Prozess der Schweigepflicht. Die Mediationen sind für Sie kostenfrei.

Wir sind für Sie da!

Wir leisten professioneller Unterstützung, indem wir Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit geben, sich mit erlebten sexuellen Gewalterfahrungen auseinanderzusetzen. Vorrangig für unsere Tätigkeit ist immer das Kindeswohl vor einer gerichtlichen Sicherstellung der Strafverfolgung.

Sie können sich persönlich, telefonisch, über das Kontaktformular und jederzeit per E-Mail bei uns anmelden.